Born to Kill - Als Killer geboren?
TV-PROGRAMM
GLEICH
23:00
Transporter - Die Serie
Transporter x 2
SPÄTER
23:50
Transporter - Die Serie
Chimäre
MEHR ZEIGEN

Born to Kill - Als Killer geboren? DERZEIT NICHT IM PROGRAMM

CRIME-DOKU (Großbritannien, 2012)

Kaum eine Nachricht schlägt weltweit höhere mediale Wellen als die vom Wüten eines Serienkillers. Endlich dingfest gemachten Tätern begegnet die Öffentlichkeit mit einer Mischung aus Verstörung, Abscheu und morbider Faszination. Je skrupelloser und brutaler die Morde, desto größer die allgemeine Aufmerksamkeit. Besonders die Frage nach den Wurzeln des Grauens bewegt die Gemüter: Lassen sich die entsetzlichen Taten auf eine angeborene Veranlagung oder einen fatal aus dem Ruder gelaufenen Sozialisationsprozess zurückführen? Die britische Dokumentationsreihe „Born to Kill – Als Mörder geboren?”, die RTL NITRO ab dem 3. März 2017, 22.00 Uhr als Free-TV-Premiere zeigt, betreibt Ursachenforschung und gewährt tiefe Einblicke in die Abgründe der menschlichen Psyche.

Die neue Doku-Reihe „Born to Kill – Als Mörder geboren?“ beschäftigt sich mit einigen der aufsehenerregendsten Fällen der jüngeren Kriminalgeschichte. Unter anderem geht es um das blutige Treiben der „Hillside-Würger“ Kenneth Bianchi und Angelo Buono Jr., des sogenannten BTK-Killers (von Bind – Torture – Kill = Fesseln – Foltern – Töten) Dennis Rader, der tödlichen Krankenschwester Beverly Allitt, der selbsternannten Manson-Familie, des „Homosexuellen-Schlächters“ Colin Ireland sowie des wahnhaften Vielfachmörders Herbert Mullin. Jede Folge der TV-Reihe leistet eine akribische Aufarbeitung des Falls mit detaillierten Aussagen von Zeugen und Ermittlern. Aufschlussreiche Berichte aus dem persönlichen Umfeld der Täter und fundierte Einschätzungen von Koryphäen auf dem Gebiet der Kriminologie und forensischen Psychologie zeigen zudem, dass der Ursprung für solche Gewaltverbrechen oft bereits in der Kindheit zu finden ist. Die vielfältigen Eindrücke, Informationen und Deutungsansätze ermöglichen ein besseres Verständnis der Faktoren, die Serienkiller zu ihren furchtbaren Taten veranlassen und machen so das schier Unfassbare ein wenig begreiflicher.