Der Sechs Millionen Dollar Mann
TV-PROGRAMM

Der Sechs Millionen Dollar Mann SAMSTAG, AB 06:50 UHR

SCIENCE FICTION (USA, 1973)

Heutzutage würden sechs Millionen Dollar nicht einmal für eine bionische Fingerkuppe reichen, aber als die US-Serie 1973 ins TV kam, war der Dollar noch was wert und man konnte Teile von Astronaut Colonel Steve Austin (Lee Majors, „Ein Colt für alle Fälle) nach einem schweren Unfall "bionisch" wieder herstellen. Fortan und mit übermenschlichen Kräften ausgestattet, arbeitet Austin als Agent in geheimer Mission.

Der Astronaut und Testpilot Colonel Steve Austin (Lee Majors) wird bei einem Flugzeugabsturz lebensgefährlich verletzt. Der Regierungschirurg des Geheimdienstes OSI (Office of Scientific Intelligence) Dr. Rudy Wells (Allan Oppenheimer) ersetzt in einer sechs Millionen Dollar teuren Operation Austins Beine, einen Arm und ein Auge durch atomar betriebene, elektromechanische Prothesen. Austin wird so "bionisch" wiederhergestellt und verfügt ab sofort über übermenschliche Kräfte. Mit seinen neuen Beinen rennt er problemlos 60 Meilen pro Stunde, sein Arm hebt problemlos ein Auto und sein bionisches Auge erlaubt es ihm, im Infrarotmodus zu sehen und ist zusätzlich mit einem 20-fach Zoom ausgestattet. Mit neuer Identität arbeitet er als Agent des OSI in geheimer Mission und trifft auf gefährliche Wissenschaftler, Cyborgs und außerirdische ferngesteuerte Monster

Der Erfolg des Sechs-Millionen-Dollar-Manns (108 Episoden von 1974 bis 1978) sorgte schnell für einen weiblichen Ableger:  Die Sieben-Millionen-Dollar-Frau (Lindsay Wagner) lief von 1976 bis 1978 parallel zur Original-Serie.


 
DARSTELLER
 
Lee Majors Steve Austin
Lindsay Wagner Jaime Sommers
Richard Anderson Oscar Goldman
Alan Oppenheimer Dr. Rudy Wells